FundLine-O

System zur Automatisierung des außerbörslichen Order- und
Abwicklungsprozesses von Investmentfonds

Fact Sheet FundLine-O

Der Orderprozess von Investmentfonds ist bei einer Vielzahl von Finanzdienstleistern durch Medienbrüche gekennzeichnet. Fondsorders werden aus dem Buchungssystem manuell übernommen und zu Blockorders zusammengefasst. Der Orderauftrag wird in der Regel per Telefax übermittelt. Insgesamt erweist sich diese Vorgehensweise als arbeitsintensiv und fehleranfällig in der Praxis. Von besonderer Bedeutung ist zudem, dass sämtliche Fondsorders bis zu einer bestimmten Uhrzeit ("Cut-Off-Zeit) bei einer KAG eingetroffen sein müssen.

FundLine-O (O steht für Orderrouting) ist eine Lösung zur vollständigen Automatisierung des außerbörslichen Order– und Abrechnungsprozesses von Fonds. Das System übernimmt sämtliche relevanten Einzelorders aus dem Handels- oder Buchungssystem. Unmittelbar vor der Cut-Off-Zeit fasst FundLine-O alle bis dato aufgelaufenden Einzelorders just-in-time zu Blockorders zusammen und übermittelt diese auf unterschiedlichen Wegen zur Kapitalanlagegesellschaft:
  • Telefax
  • Datei, Mail
  • Swift-Message
  • Transaktionssysteme (z.B. Vestima+)
Nach Erhalt der Blockorder-Abrechnung meldet FundLine-O die Ausführungen auf Einzelorder– bzw. Einzelgeschäfts-Ebene an das Basissystem zurück. Der normale Workflow kann fortgesetzt werden.

Der Einsatz von FundLine-O unterstützt und automatisiert den gesamten außerbörslichen Order– und Abrechnungsprozess von Investmentfonds.
Die Nutzung von FundLine-O versetzt Sie in die Lage:

  • Ihre Abwicklungskosten durch die Automatisierung signifikant zu reduzieren
  • die Qualität der Abwicklung zu verbessern
  • das Risiko von Schadensfällen deutlich zu begrenzen
  • Ihren definierten Orderprozess weitestgehend beizubehalten.

weiter zu FundLine-R